Grundlegende Gedanken über Kunst und Künstler

Über Kunst &Künstler

Auch wenn der Beitrag die Überschrift Meine Meinung trägt ,geht es hier viel weniger um eine Meinung, als um ein Verstehen von Fakten. Da aber das Verständnis eines Faktes  nicht automatisch Fakt ist, sondern geringen Raum für Interpretationen lässt … Nenne ich es lieber Meinung! -Wenn sie mir nicht folgen können, sollten sie auf jeden Fall weiter lesen. Sie werden es später sehr wahrscheinlich verstehen, was damit gemeint ist.

Über Kunst: Liegt Kunst im Auge des Betrachters, oder wer entscheidet, was Kunst ist und was nicht?

Immer wieder begegne ich Menschen, die fragen, woran erkenne ich als Laie echte Kunst.

Oder irrtümlicherweise Aussagen treffen wie: “Na ja, Kunst liegt eben im Auge des Betrachters…”

Bitte, bitte, bringt euren Kindern nicht solchen Unsinn bei… Denn es ist schlichtweg die Unwahrheit, niemand entscheidet, was Kunst ist und was nicht – es ist schon entschieden…

Es wurde bereits klar definiert, was als Kunst gilt und was nicht.

KUNST:
/kʊnst, Kunst/
Substantiv, feminin [die]

1a.
Schöpferisches Gestalten aus den verschiedensten Materialien oder mit den Mitteln der Sprache, der Töne in Auseinandersetzung mit Natur und Welt
<b "die bildende Kunst"


1b.
[ohne Plural]
Einzelnes Werk, Gesamtheit der Werke eines Künstlers, einer Epoche o. Ä.; künstlerisches Schaffen
"die antike, moderne, mittelalterliche, europäische Kunst

Kunst Definition quelle Googel
Zugegeben, das lässt wirklich Interpretationsspielraum… Aber eigentlich ist es vollkommen eindeutig.

Ich erkläre es mal so:

Wirklich niemand würde in eine Bäckerei gehen und behaupten, der Geschmack entscheidet, was als Backwerk zu betrachten ist. Oder in eine Parfümerie gehen und klarstellen, dass der Geruch entscheidet, ob es ein Parfüm ist. In einen Kleidungsladen gehen und sagen, die Mode entscheidet, was Kleidung ist, oder die Bequemlichkeit entscheidet darüber.

Merkwürdiger vergleich ?
Nein!!! Gerne erkläre ich es Ihnen…

Auch wenn umgangssprachlich der Begriff Kunst immer als Gegenstand betrachtet wird… Kunst ist in allererster Linie eine Tätigkeit. Die Tätigkeit des Künstlers.

Die Tätigkeit ist ein Prozess, der mit einer Idee beginnt, mehr oder weniger geplant wird, nach undefinierten Maßstäben auf die verschiedensten Weisen umgesetzt werden kann und einzig den Vorstellungen des Künstlers entsprechen muss, um als gut betrachtet zu werden.

Da nur der Künstler weiß, was er sich vorstellt, kann nur er beurteilen, ob es seinen Vorstellungen entspricht. Selbstverständlich kann sich die Idee weiterentwickeln oder ändern während des Prozesses.
Sie ist immer eine Form des Ausdrucks, also Kommunikation. Weil diese Arten von Ausdruck viel mehr auf der Gefühlsebene kommunizieren als auf Fakten und Sprachverständnis, kann der Künstler offensichtlich etwas anderes sagen als er meint.

images
images-14
Zitat von Karl Kraus Kunst ist so einfach dass niemand sie versteht
Über Kunst und Künstler Jeder Mensch ist ein Künstler
Über Kunst Die Arbeit des Künstlers nennt man Kunst

Weil Gefühle nichts Physisches sind, was andere ohne ein Mittel der Kommunikation wahrnehmen können, ist es durchaus möglich, mit einem auf den ersten Blick schönen etwas Negatives zu meinen, wobei der Künstler stark von seinen persönlichen Gefühlen geleitet wird.

Am Ende des Schaffens (der Kunst) steht ein fertiges, für andere wahrnehmbares Kunstwerk. Da Kunst lediglich ein Überbegriff ist, der den kreativen Schaffensprozess benennt, ist das Kunstwerk bzw. die Form variabel.

Es kann ein Liedtext, ein Buch, ein Gedicht, ein Reim, ein Witz, eine Melodie, eine Skulptur, ein Tanz oder ein Bild sein…

Für gewöhnlich hört etwas nicht plötzlich auf, etwas zu sein. Darum bleibt zum Beispiel meine Kunst (meine Arbeit) immer meine Arbeit, ob sie schon vollendet ist oder nicht. Es sind Mühen, Zeit und Arbeit in das einzelne Projekt, in meine Kunst geflossen. Darum steht am Ende das Kunstwerk. Man könnte es auch als Arbeitswerk bezeichnen.

Als Vergleich nehmen wir den Bäcker… Die Arbeit des Bäckers nennt man Backen. Am Ende ist das Produkt etwas vom Bäcker Gebackenes – oder auch Backwerk. Um ein Backwerk zu sein, braucht es also nicht den, der es isst. Also braucht Kunst auch keinen Betrachter, um Kunst zu sein.

Obwohl beides verschwendete Zeit und Mühen wären, würde sie niemand sehen/hören oder im Fall des Bäckers schmecken…
Jetzt lesen Sie die Definition erneut:

Wieso stellen Menschen immer wieder die Kunst in frage?

Zugegeben , auch ich habe mir das ein oder andere mal gedacht , was soll daran jetzt Kunst sein? Zum Beispiel bei der Betrachtung einer roten(komplett roten ,signalroten) Leinwand. Für unverschämt viel Geld

Dabei Will ich aber weniger die Kunst Hinterfragen als den Wert dieser Kunst.

Es gibt Künstlerisch wertvolle Beiträge, diese sind aufwändig ideenreich und die aussage muss man nicht erst Suchen. Im Idealfall von einer bekannten Person und Einzigartig.

Und es gibt Kunst die die eigentlich kein Beitrag ist.. Die grenzt an Beleidigung. Diese ist weder kreativ noch aufwändig oder kommunikativ. nicht mal sonderlich Dekorativ. oft zu preisen angeboten für die die einzige Rechtfertigung wäre wenn der Papst persönlich sie gefertigt hätte. aber in Wirklichkeit von einer gelangweilten unbekannten Person die das erste mal einen Pinsel in der Hand gefertigt wurde.

An dieser stelle Stellen sich die meisten menschen Einfach nur die falsche frage.

Statt zu fragen was davon Kunst ist? Die Antwort ist wenig befriedigend, denn beides ist Kunst.

Sollte die frage gestellt werden, Was ist diese Kunst [Mir] Wert?

Bei der Allgemeinen Künstlerischen Bewertung eines Werkes Spielen verschieden Faktoren eine bedeutende Rolle. Wobei Aus einem Mentalen wert Den jede Kunst hat, Plötzlich ein Geldwert Wird.Leider gehen an diesem Punkt die Meinungen oft weit auseinander. Denn auch die rote Leinwand die in meinen Augen von keinem Künstlerischen wert ist, bekommt hier einen Geld wert zugeschrieben.. Der Materialwert, zusätzlich spielt es eine rolle ob der Künstler dies beruflich oder Hobby mäßig macht denn auf das eine fallen steuern an auf das andere nicht.

Zwar Hat es Keinen einfluss darauf ob etwas als künstlerisch wertvollen Beitrag gilt wer das werk geschaffen hat auf den finanziellen aber schon. Um das zuerläutern müsste man mehr über Künstler Wissen!

Künstler oder nicht?

Darf sich jeder Künstler nennen?

Nun ja hier sollte man etwas unter scheiden Muss es aber nicht !

Warum? Es ist so das Wort Künstler zum einen Eine Berufsbezeichnung zum anderen Bezeichnet es Menschen die Kunst ausüben. Das Wort Künstler ist kein Geschützter Ausdruck.

Künst·ler, Künstlerin /ˈkʏnstlɐ,Kǘnstler/ Substantiv, maskulin [der]

1. Person, die [berufsmäßig] Kunstwerke hervorbringt oder darstellend, aufführend interpretiert "ein großer, begabter, eigenwilliger Künstler"

2. Person, die auf einem Gebiet über besondere Fähigkeiten verfügt "er ist ein Künstler der Improvisation, im Sparen"

Definition bei google

Was versteht man unter Künstler?

Als Künstler*in werden Menschen bezeichnet, die in den Bereichen Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Angewandte Kunst, Literatur, Musik etc. künstlerische Arbeiten oder Kunstwerke schaffen. Die Abgrenzung der freischaffenden künstlerischen Tätigkeit zu (Kunst-)Handwerk oder Gewerbe ist oftmals fließend.

das sagt die BBK
Ich bin Zwar der Meinung Das es fair wäre wenn der Hobby Künstler sich als dieser zu erkennen gibt. Aber verstehe warum es viele nicht tun.

Das Problem liegt in der gesellschaftlichen Wertung.Im Allgemeinen wird der Hobby Kunst weniger Bedeutung zugeschrieben. Was vollkommener Unsinn ist! Aber Finanziell macht es nun mal einen Unterschied. Während Der Hobby Künstler nicht seinen Lebensunterhalt von der Kunst bestreitet und keine Steuern zahlen Muss. Sieht es für den berufs Künstler anders aus!
Soll heißen ..Können [talent und übung] ist der Jacuzzi® ohne das können würde es Keine Ausbildung geben. Aber Ausbildung steht dennoch als garantie fürs können! Ob wohl das bei kunst subjektiv gesehen werden sollte. Denn einige menschen studieren kunst ohne talent!
Aus dem Hobby Künstler wird eventuell ein Autodidaktischer Berufs Künstler. Auch diesem wird weniger Beachtung zu teil als dem der kunststudiert hat.


Doch Ich habe viele Hobby Künstler und Autodidakten gesehen Dessen künstlerisches Talent , den Künstlerischen wert auch die Bilder von Berühmten Künstlern über trifft. Dennoch würden sie nie die gleiche Anerkennung bekommen wie die die sie bekommen hätten Als Künstler mit Kunststudium.
Hier finde ich oft Hobby Künstler sehr viel leidenschaftlicher und tatsächlich besser. Das könnte am fehlenden Druck liegen Ein werk Anderen gefallen oder werke verkaufen zu müssen.
Aber Finanziell macht es einen großen unterschied Wer ein Werk geschaffen hat. Nicht nur Steigt je nach Bekanntheit des Künstlers sein Honorar. Besonders Künstler die grade am Anfang stehen ,haben oft mehr ausgaben als einnahmen und sind so wirklich auf Verkäufe angewiesen.
Average Rating: 3.0 out of 5 (1 votes)
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Mine
Busczynsky Anja

In gewisser weisse geb ich dir Recht

andererseits kommt das Wort Kunst von können … somit existiert offenbar schon eine Vorgabe… die aber frei definiert werden kann somit liegt es eben doch irgendwie i auge des betrachters

5 Monaten ago

In gewisser weisse geb ich dir Recht

Das ist fast richtig, genaugenommen kommt das Wort Kunst von dem Wort,kunnan, was Kennen oder Wissen bedeutet…Da Kunst zu den Wissenschaften gehörte.
blickt man mal auf Da-Vinci wird klar ,Künstler waren auch Erfinder … Es ist also viel mehr eine geistige Tätigkeit und mündet in eine Art Prototyp.

Und ich will es jetzt nicht beschwören (heißt das ist eine für mich logische schlussfolgern) Wissenschaft —bedeutet nicht wissen haben, sondern wissen schaffen, somit würde Kunst auch nicht Können im Sinne von Beherrschen bedeuten, sondern, sondern eher können erforschen — sozusagen Machen bedeuten. Und selbst wenn das mit dem können so richtig wäre können Sie dennoch nie beurteilen, ob Der Künstler kann, da sie nicht wissen, wie das Werk aus sehen sollte.

5 Monaten ago

Review Grundlegende Gedanken über Kunst und Künstler.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert